Blackjack Spielregeln ausführlich erklärt - alle Grundlagen und Wahrscheinlichkeiten

Die Blackjack Regeln sind schnell erlernt, deswegen ist das Spiel auch so beliebt. Für diejenigen, für die Blackjack absolutes Neuland ist, werden in folgendem Artikel die Blackjack Regeln, die Kartenwerte, Optionen und der Spielverlauf von Blackjack Schritt für Schritt erklärt.

Das Ziel des Spiels

Ziel des Spieles ist es mit einer Kombination aus mindestens 2 Karten eine höhere Punktzahl als der Dealer zu erreichen. Die maximal erlaubte Punktzahl ist 21. Erreicht man diese mit zwei Karten (Ass + 10/J/Q/K) is...

Mehr lesen

Ziel des Spieles ist es mit einer Kombination aus mindestens 2 Karten eine höhere Punktzahl als der Dealer zu erreichen. Die maximal erlaubte Punktzahl ist 21. Erreicht man diese mit zwei Karten (Ass + 10/J/Q/K) ist das ein sogenannter „Blackjack“. Erreicht man mehr als 21  „überkauft“ man sich und verliert seinen Einsatz an die Bank. Das nennt man im englischen „bust„.

Weniger anzeigen

Die Karten

Ein Kartendeck besteht wie beim Pokern aus 52 Karten (4 Farben mit je 13 Werten). Diese 52 Karten setzen sich aus vier Farben Herz, Karo, Pik und Kreuz zusammen, auch wenn die Farbe keine Rolle spielt. Jede Farbe h...

Mehr lesen

Ein Kartendeck besteht wie beim Pokern aus 52 Karten (4 Farben mit je 13 Werten). Diese 52 Karten setzen sich aus vier Farben Herz, Karo, Pik und Kreuz zusammen, auch wenn die Farbe keine Rolle spielt. Jede Farbe hat 13 Werte: 2,3,4,5,6,7,8,9,10,J,Q,K,A. Beim Blackjack haben J (Jack / Bube), Q (Queen, Dame) und K (King / König) den Wert zehn und unterscheiden sich damit auch nicht von der Karte 10. Ein A (Ace / Ass) hat je nach Situation den Wert 1 oder 11.

Dazu kommen wir aber später noch. Beim Blackjack wird zwischen einem und acht Kartendecks gespielt. Die Anzahl der Kartendecks variiert je nach Casino und sogar nach Tisch innerhalb eines Casinos mit mehreren Blackjack-Tischen. Die meisten Casinos spielen mit sechs Kartendecks. Vorweg genommen: Je weniger Kartendecks im Spiel sind, desto besser für den Spieler.

Weniger anzeigen
Blackjack 21

Casino des Monats

Spielverlauf

Die Spieler setzen ihren Einsatz in Form von Chips in die Box vor ihnen. Der Dealer teilt reihum je eine Karte pro Box aus, beginnend mit dem Spieler ganz links von ihm (First Base). Haben alle Spieler eine Karte, ...

Mehr lesen

Die Spieler setzen ihren Einsatz in Form von Chips in die Box vor ihnen. Der Dealer teilt reihum je eine Karte pro Box aus, beginnend mit dem Spieler ganz links von ihm (First Base). Haben alle Spieler eine Karte, zieht der Dealer seine eigene Karte und legt sie offen vor sich hin. Diese Karte heißt Up-Card. Dann teilt der Spieler jedem Spieler eine zweite Karte aus. Danach zieht der Dealer seine zweite Karte, legt diese jedoch verdeckt neben seine erste. Diese zweite Karte nennt man „Hole Card“. In europäischen Casinos zieht der Dealer seine zweite Karte erst, wenn alle Spieler ihre Optionen getroffen haben.

Weniger anzeigen
Mischen und austeilen

Die Optionen während dem Spiel

Nachdem man zwei Karten erhalten hat, startet die Options-Runde, beginnend mit dem Spieler ganz links vom Dealer. Nachdem alle Spieler am Tisch ihre Entscheidung getroffen haben ist der Dealer an der Reihe. In ...

Mehr lesen

Nachdem man zwei Karten erhalten hat, startet die Options-Runde, beginnend mit dem Spieler ganz links vom Dealer. Nachdem alle Spieler am Tisch ihre Entscheidung getroffen haben ist der Dealer an der Reihe. In europäischen Casinos zieht er ebenfalls eine Karte. Hat der Dealer eine Punktzahl von 17 oder mehr bleibt er stehen. Bei einer Summe weniger als 17 muss er solange Karten ziehen bis er mehr als 17 hat. Der Spieler hat immer die Wahl zwischen HIT und STAND.

Weniger anzeigen
  • Blackjack Drei Ass Kreuz
    Hit - eine Karte ziehen

    „Hit“ bedeutet, dass der Spieler eine Karte zieht. Im Casino wird das auf der ganzen Welt mit einem Tippen auf den Tisch signalisiert.

  • Daumen runter
    Stand - keine Karte ziehen

    „Stand“ bedeutet, dass der Spieler keine Karte ziehen will und bei seiner aktuellen Punktesumme stehen bleibt. Das signalisiert man indem man mit der Hand eine langsame Wischbewegung macht oder abwinkt. Der Spieler kann sooft ziehen, bis er entweder 21 erreicht oder die 21 überschritten hat.

  • Zwei Blackjack Karten von hinten
    Split - die Karten teilen

    Erhält der Spieler ein Paar, also zwei Karten mit dem selben Wert, hat er zudem die Option zu splitten. Signalisiert wird das, indem man mit gespreiztem Zeige- und Mittelfinger auf seine Karten deutet, wie beim Peace-Zeichen. Daraufhin trennt der Dealer die beiden Karten. Der Spieler muss einen zweiten Einsatz in der selben Höhe wie sein erster Einsatz bringen.

    Daraufhin teilt der Dealer für jede Karte des Paares eine neue Partner-Karte aus. Der Spieler kann nun für jede der beiden Kombinationen neu entscheiden, was er macht. Hat sich bei der neuen Kombination erneut ein Paar ergeben, kann der Spieler dieses Paar erneut teilen.

  • Bei Blackjack online gewinnen
    Double Down - Verdoppeln

    Ergeben die beiden Karten des Spielers in der Summe 10 oder 11 hat der Spieler die Möglichkeit seinen Einsatz zu verdoppeln. Macht der Spieler von dieser Option gebrauch setzt er einfach diegleiche Anzahl Chips auf seinen bestehenden Einsatz. Der Dealer teilt daraufhin nur noch eine weitere Karte aus. In manchen Casinos kann man zusätzlich mit einer Summe von 9 verdoppeln. In wenigen Casino ist das Verdoppeln mit jeder beliebigen Summe möglich. Das bringt dem Spieler aber keinen Vorteil, im Gegensatz zu einer Verdopplung bei 9, 10 oder 11.

  • Blackjack Strategien
    Surrender - das Blatt aufgeben

    Surrender ist eine Aktion die man nicht in vielen Casinos vorfindet. Jedoch ist diese zum Vorteil des Spielers. Hat man seine Karten erhalten und der Dealer auch, so gibt es die Möglichkeit seine Hand zu Surrendern und man verliert nur 50% seines Einsatzes. 
    Dies macht man nur wenn man eine schlechte Hand gegen eine gute Dealer Karte hat, wie zum Beispiel bei einer 15 gegen ein Ass. 
    Man sollte sich vorher informieren, ob das Casino diese Funktion anbietet, denn so kann man seinen Gewinn maximieren. 

  • Blackjack Training
    Versicherung gegen Blackjack der Bank

    Egal welche Variante des Blackjack man spielt, man kann immer eine Versicherung wählen. Dies ist aber nur möglich wenn der Dealer ein Ass zeigt. Egal was man auf der Hand hat, solange der Dealer ein Ass zeigt kann man die Versicherung wählen. Nutzt man diese, so muss man die Hälfte des Einsatzes seiner Hand als Versicherungsgebühr zahlen. 

    Zeigt der Dealer dann einen Blackjack, so erhält man seinen kompletten Einsatz (Hand + Versicherung) zurück. Zeigt der Dealer keinen Blackjack, wird ganz einfach weitergespielt und man kann seine Hand normal gewinnen oder verlieren, aber die Versicherungssumme ist dann weg. 
    Generell ist es nicht zu empfehlen die Versicherung zu nehmen, da man dadurch auf lange Sicht einen Verlust erwirtschaftet. 

  • Sind Blackjack Casinos fair
    Gewinn

    Haben alle Spieler ihre Entscheidung getroffen, ist der Dealer an der Reihe. Der Dealer muss jetzt ziehen bis er mindestens 17 erreicht hat. Bei einer Punktzahl von 17, 18, 19, 20 oder 21 muss der Dealer stehen bleiben. Erreicht der Dealer mehr als 21, überkauft er sich und die Spieler gewinnen. Die Punktzahl des Dealers wird mit der jedes einzelnen Spielers verglichen.

    Ist die Punktzahl des Spielers höher als die des Dealers, gewinnt der Spieler und erhält einen Gewinn ihn Höhe seines Einsatzes. Ist die Punktzahl des Dealers höher als die des Spielers, gewinnt der Dealer und der Spieler verliert seinen Einsatz. Hat der Spieler dieselbe Punktzahl wie der Dealer ist das ein Unentschieden (Push). Der Spieler erhält in diesem Fall nur seinen Einsatz zurück. Hat der Dealer einen Blackjack verlieren alle Spieler automaitsch. Spieler, die ebenfalls einen Blackjack haben bekommen ihren Einsatz wieder zurück, gewinnen aber nichts

888 Casino Blackjack Bonus

100% Willkommensbonus bis zu 140€ für die erste Einzahlung

Bonus sichern
Blackjack Charts

Bankvorteil und Wahrscheinlichkeiten beim Blackjack

Auch beim Blackjack gibt es immer einen Bankvorteil. Dieses Vorteil hängt aber von den Spielregeln ab, wie zum Beispiel ob es Surrender gibt, zahlt der Blackjack 3:2 oder 4:3 und vielem weiteren. Aber in allen Black...

Mehr lesen

Auch beim Blackjack gibt es immer einen Bankvorteil. Dieses Vorteil hängt aber von den Spielregeln ab, wie zum Beispiel ob es Surrender gibt, zahlt der Blackjack 3:2 oder 4:3 und vielem weiteren. Aber in allen Blackjack Varianten liegt der Hausvorteil darin, dass der Spieler vor der Bank die Karten ziehen muss und sich damit vorher überkaufen kann. Die hohe Gewinnwahrscheinlichkeit beim Atlantic City Blackjack kommt dadurch, dass man Surrendern kann, bis zu 3 Mal splitten kann und der Dealer auf einer Soft 17 stehen bleiben muss. Wird diese Variante im Casino angeboten, sollte man diese spielen. 

Atlantic City Blackjack 0.35%
Bonus Blackjack 0.39%
Double Exposure Blackjack 0.69%
Europäisches Blackjack 0.39%
Spanisches Blackjack 0.38%
Vegas Downtown Blackjack 0.38%
Vegas Strip Blackjack 0.34% 

Weniger anzeigen

Blackjack FAQ häufige Fragen zu den Blackjack Regeln

  • Weltweites Blackjack Netzwerk
    Ab welchem Alter ist Blackjack legal?

    Da es sich bei Blackjack um Glücksspiel handelt, ist dies erst ab 18 Jahren legal. Generell, darf man ein Casino erst ab 18 Jahren besuchen. Unter 18 Jahren hat man auch fast keine Möglichkeit Blackjack mit Echtgeld zu spielen. 

  • Blackjack Chart
    Gibt es Systeme, die beim Blackjack Anwendung finden?

    Das wohl bekannteste System beim Blackjack ist die Basisstrategie. Hier wurden mathematisch die besten Aktionen berechnet, die man bei jeder Hand machen kann, sodass man über lange Zeit seinen Gewinn maximiert. Ein schwierigeres System ist das Karten zählen, jedoch erfordert dies einige Übung. 

  • Blackjack ohne Anmeldung
    Welche Strategie ist beim Blackjack zu empfehlen?

    Die Basisstrategie ist zu empfehlen. Hier findet man aufgelistet alle Hände die man selber haben kann und die der Dealer hat. Nutzt man diese, so hat man einen Vorteil gegenüber einem Spieler der diese nicht befolgt. 

  • Blackjack ohne Download
    Ist es besser Online oder in einem realen Casino zu spielen?

    Ist das Online Casino lizenziert so macht es keinen Unterschied ob man in einem Online Casino oder einem echten Casino spielt. Jedoch ist für Anfänger das Online Casino zu empfehlen, da man sich hier noch die Basisstrategie aufmachen kann um so darauf zu gucken.